Basisinformationsblatt – Beschwerdeverfahren

„Die Verordnung der EU über Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte (PRIIP) und das schweizerische Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) verlangen, dass wir unsere Kundinnen und Kunden darüber informieren, bei wem sie eine in Verbindung mit der Nichteinhaltung von gesetzlichen Anforderungen gemäss PRIIP oder FIDLEG Beschwerde einreichen können.

Emittenten

Je nach Emittent kann eine Beschwerde über ein unter diese Regelung fallendes Finanzprodukt wie folgt eingereicht werden:

Banque Pictet & Cie SA

Jede Beschwerde über das Verhalten der Person, die Sie berät oder das Produkt verkauft, kann direkt an diese Person gerichtet werden.

Jede Beschwerde über das Produkt oder das Verhalten ptscompliance@pictet.com.des Herstellers kann schriftlich an Banque Pictet & Cie SA, 60, route des Acacias, 1211 Genf 73, Schweiz oder per E-Mail an ptscompliance@pictet.com gerichtet werden.

Banque Pictet & Cie SA,
Hong Kong Branch

Jede Beschwerde über das Verhalten der Person, die Sie berät oder das Produkt verkauft, kann direkt an diese Person gerichtet werden.

Jede Beschwerde über das Produkt oder das Verhalten des Herstellers kann schriftlich an Banque Pictet & Cie SA, Hong Kong Branch, Compliance Department, 9/F Chater House, 8 Connaught Road, Central, Honkong, oder per E-Mail an HKB_issuing_products@pictet.com gerichtet werden.

Pictet Bank & Trust Limited

Jede Beschwerde über das Verhalten der Person, die Sie berät oder das Produkt verkauft, kann direkt an diese Person gerichtet werden.

Jede Beschwerde über das Produkt oder das Verhalten des Herstellers kann schriftlich an Pictet Bank & Trust Limited, P.O. Box N-4837, Bayside Executive Park, Building No. 1, West Bay Street and Blake Road, Nassau, Bahamas oder per E-Mail an ptscompliance@pictet.com gerichtet werden.

Pictet & Cie (Europe) SA

Jede Beschwerde über das Verhalten der Person, die Sie berät oder das Produkt verkauft, kann direkt an diese Person gerichtet werden.

Jede Beschwerde über das Produkt oder das Verhalten des Herstellers muss zuerst gesandt werden an:

Pictet & Cie (Europe) SA
Beschwerden
15A, Avenue J. F. Kennedy
L-1855 Luxemburg

Die Bank antwortet innerhalb von einem (1) Monat in Bezug auf alle vom Kunden beanstandeten Sachverhalte.

Nach Erhalt einer Beschwerde übermittelt die Bank dem Kunden innerhalb von zehn (10) Bankarbeitstagen nach Eingang der Beschwerde ein Bestätigungsschreiben, sofern der beanstandete Sachverhalt nicht innerhalb dieser Frist behoben werden kann.

Die Bank unterrichtet den Kunden mit einem vorläufigen Antwortschreiben, wenn nicht alle Sachverhalte innerhalb der Frist von einem (1) Monat nach Eingang der Beschwerde behoben werden können.

Ist der Kunde mit der Antwort der Bank nicht zufrieden oder hat er keine Antwort erhalten, kann er seine Beschwerde an die
Geschäftsleitung der Bank mit der Kennzeichnung „For the attention of the Corporate Secretary“ (z. Hd. des Corporate Secretary) richten.

Hat der Kunde nach Einreichung einer Beschwerde bei der Geschäftsleitung der Bank innerhalb eines Monats nach deren Eingang keine Antwort oder zufriedenstellende Stellungnahme erhalten, kann er innerhalb eines Jahres nach Einreichung seiner Beschwerde bei der Bank eine Beschwerde bei der CSSF einreichen. Eine solche Beschwerde kann entweder postalisch an die CSSF,
283 route d’Arlon, L-2991 Luxemburg gerichtet werden oder mithilfe des unter folgender Adresse verfügbaren Online-Formulars (www.cssf.lu) oder per E-Mail an direction@cssf.lu eingesandt werden.

Vertriebsstellen

Je nach Vertriebsstelle kann eine Beschwerde über ein unter diese Regelung fallendes Finanzprodukt eingereicht werden an:

Pictet & Cie (Europe) SA

Jede Beschwerde über das Produkt oder das Verhalten des Herstellers kann direkt an die betreffende Person gerichtet werden.

Jede Beschwerde über das Verhalten der Person, die Sie berät oder das Produkt verkauft, muss zuerst an folgende Stelle gerichtet
werden:

Pictet & Cie (Europe) SA
Beschwerden
15A, Avenue J. F. Kennedy
L-1855 Luxemburg

Die Bank antwortet innerhalb von einem (1) Monat in Bezug auf alle vom Kunden beanstandeten Sachverhalte.

Nach Erhalt einer Beschwerde übermittelt die Bank dem Kunden innerhalb von zehn (10) Bankarbeitstagen nach Eingang der Beschwerde ein Bestätigungsschreiben, sofern der beanstandete Sachverhalt nicht innerhalb dieser Frist behoben werden kann.

Die Bank unterrichtet den Kunden mit einem vorläufigen Antwortschreiben, wenn nicht alle Sachverhalte innerhalb der Frist von einem (1) Monat nach Eingang der Beschwerde behoben werden können.

Ist der Kunde mit der Antwort der Bank nicht zufrieden oder hat er keine Antwort erhalten, kann er seine Beschwerde an die
Geschäftsleitung der Bank mit der Kennzeichnung „For the attention of the Corporate Secretary“ (z. Hd. des Corporate Secretary) richten.

Hat der Kunde nach Einreichung einer Beschwerde bei der Geschäftsleitung der Bank innerhalb eines Monats nach deren Eingang keine Antwort oder zufriedenstellende Stellungnahme erhalten, kann er innerhalb eines Jahres nach Einreichung seiner Beschwerde bei der Bank eine Beschwerde bei der CSSF einreichen. Eine solche Beschwerde kann entweder postalisch an die CSSF, 283 route d’Arlon, L-2991 Luxemburg gerichtet werden oder mithilfe des unter folgender Adresse verfügbaren Online-Formulars (www.cssf.lu) oder per E-Mail an direction@cssf.lu eingesandt werden.

Pictet & Cie (Europe) SA,
London Branch

Jede Beschwerde über das Produkt oder das Verhalten des Herstellers kann direkt an die betreffende Person gerichtet werden.

Jede Beschwerde über das Verhalten der Person, die Sie berät oder das Produkt verkauft, muss zuerst an folgende Stelle gerichtet
werden:

Pictet & Cie (Europe) SA, London Branch
Head of Compliance
Stratton House, 6th Floor,
5 Stratton Street, London
W1J 8LA, UK.

Sie können eine Beschwerde auch mündlich vorbringen.

Unsere Vorgehensweise für schriftliche Beschwerden ist auf Anfrage erhältlich.

Sie können sich mit Ihrer Beschwerde auch direkt an den Financial Ombudsman Service, Exchange Tower, London E14 9SR, wenden, wenn wir Ihre Beschwerde nicht zu Ihrer Zufriedenheit lösen können. Weiterführende Informationen über den Financial Ombudsman Service finden sich auch unter www.financial‑ombudsman.org.uk. Dies gilt unbeschadet Ihres Rechts, sich bei jeder zuständigen Aufsichtsbehörde oder einer anderen zuständigen Behörde zu beschweren.

Pictet & Cie (Europe) SA, succursale de Paris

Jede Beschwerde über das Produkt oder das Verhalten des Herstellers kann direkt an die betreffende Person gerichtet werden.

Jede Beschwerde über das Verhalten der Person, die Sie berät oder das Produkt verkauft, muss zuerst an folgende Person gerichtet
werden:

Herrn Jean-Baptiste Douin
Managing Director
Pictet & Cie (Europe) SA, Succursale de Paris
34, Avenue de Messine
75008 Paris

Die Bank bestätigt den Empfang der Beschwerde innerhalb von 10 Arbeitstagen nach Empfang. Die Frist für die Bearbeitung von Beschwerden beträgt höchstens:

– 2 Monate für sonstige Produkte und Dienstleistungen.

Jede Beschwerde über ein von der Bank durchgeführtes Geschäft, einen Kontoauszug oder ein anderes Dokument muss schriftlich erfolgen und der Bank eingereicht werden, sobald der Kontoauszug oder das entsprechende Dokument eingegangen ist, oder sobald die Bank Kenntnis über das Geschäft erlangt, das Gegenstand der Beschwerde ist, spätestens allerdings innerhalb von zwei Monaten, es sei denn, die für das Wertpapierdepot und das Einlagenkonto geltenden Bestimmungen sehen eine andere Frist vor. Sieht der Kunde von einem Einspruch oder einer Beschwerde innerhalb dieser Frist ab, gelten diese Geschäfte als von ihm genehmigt.

Schäden, die aus einem nicht fristgerecht geltend gemachten Anspruch resultieren, sind vom Kunden zu tragen.

Bestimmte Informationen der Bank, insbesondere zur Bewertung der auf dem Konto gehaltenen Vermögenswerte, können gegebenenfalls auf Informationen von Drittanbietern basieren. In diesem Fall dienen diese Angaben nur zu Informationszwecken und können nicht als Bestätigung der Bank gelten oder so ausgelegt werden, dass sie den genauen finanziellen Wert des betreffenden Finanzinstruments widerspiegeln. Die Bank haftet deshalb nicht für deren Qualität oder Relevanz.

Bei Schwierigkeiten bezüglich der Verwaltung des Kundenkontos, der von der Bank bereitgestellten Dienstleistungen, der mit der Bank geschlossenen Verträge oder der Anwendung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder für den Fall, dass der Kunde mit der Antwort auf eine Beschwerde unzufrieden ist, kann er sich entweder an den Mediator des Französischen Bankenverbands (Fédération Bancaire Française, FBF) oder den Mediator der französischen Finanzmarktaufsicht (Autorité des marchés financiers, AMF) wenden. Die einmal gewählte Option ist endgültig für die Untersuchung des betreffenden Streitfalls.

Die Bank hat ein System für die gleiche und einheitliche Behandlung von Beschwerden eingeführt und stellt die notwendigen Ressourcen und das erforderliche Know-how zur Verfügung.

Ist der Kunde mit der Antwort auf die Beschwerde jedoch nicht zufrieden, kann er Einspruch beim Mediator der FBF oder der AMF einlegen.

Der Mediator der FBF kann wie folgt kontaktiert werden:

(i) schriftlich an die folgende Adresse:

Mediator
CS 151 75422
Paris Cedex 09

(ii) über das Formular auf der Website „https://lemediateur.fbf.fr“ (Rubrik „Access the
form“).

Der Mediator der AMF kann wie folgt kontaktiert werden:

(i) schriftlich an die folgende Adresse:

Mediator
17, place de la Bourse
75082 Paris Cedex 02

(ii) über das Formular auf der Website „https://www.amf-france.org/fr/le-mediateur“ (Rubrik „Referral to the Ombudsman“).

Der Mediator kann sich nur mit einem Streitfall befassen, wenn die Beschwerdewege für eine gütliche Einigung mit der Bank ausgeschöpft wurden. Der Mediator ist dafür verantwortlich, Lösungen für Streitfälle vorzuschlagen, die an ihn verwiesen werden. Der Mediator ist verpflichtet, in der Regel innerhalb von 90 Tagen nach Weiterleitung zu entscheiden. Durch die Weiterleitung wird die Verjährungsfrist während dieses Zeitraums unterbrochen. Die Feststellungen und Stellungnahmen des Mediators können ohne Zustimmung der Parteien in einem gerichtlichen Verfahren nicht vorgelegt oder geltend gemacht werden.

Die Mediation ist für den Kunden kostenfrei (ausgenommen sind die in Artikel R. 612-1 Abs. 3 und 4 des französischen
Verbrauchergesetzes aufgeführten Aufwendungen).

Pictet & Cie (Europe) SA, succursal en España

Jede Beschwerde über das Produkt oder das Verhalten des Herstellers kann direkt an die betreffende Person gerichtet werden.

Jede Beschwerde über das Verhalten der Person, die Sie berät oder das Produkt verkauft, muss zuerst an folgende Stelle gerichtet
werden:

Client Service (serviciocliente@pictet.com)
Calle José Ortega y Gasset, 29
28006 Madrid

Die Sprache, in der der Kunde seine Beschwerden und Forderungen bei der Bank einreichen kann, ist für diese Zwecke Spanisch, sofern von den Parteien nichts anderes vereinbart wird.

Pictet & Cie (Europe) SA, succursale de Monaco

Jede Beschwerde über das Produkt oder das Verhalten des Herstellers kann direkt an die betreffende Person gerichtet werden.

Jede Beschwerde über das Verhalten der Person, die Sie berät oder das Produkt verkauft, muss zuerst an folgende Stelle gerichtet
werden:

Pictet (Monaco)
2 avenue Saint Michel,
98000 Monaco

Die Bank bestätigt den Empfang einer postalisch oder per E-Mail eingereichten Beschwerde innerhalb von zehn (10) Geschäftstagen. Die Behandlung von Beschwerden erfolgt innerhalb einer Frist von höchstens:

– zwei (2) Monaten für sonstige Produkte und Dienstleistungen.

Unbeschadet aller anderen kürzeren in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgehaltenen Fristen (insbesondere Transaktionsbestätigungen), muss eine Beschwerde über eine von der Bank getätigte Transaktion, einen Kontoauszug oder ein beliebiges sonstiges Dokument schriftlich an die Bank gerichtet werden, sobald der Kontoauszug oder das entsprechende Dokument eingegangen ist oder sobald Kenntnis von der mit der Beschwerde verbundenen Transaktion erlangt wurde, spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang. Sieht der Kunde von einem Einspruch oder einer Beschwerde innerhalb dieser Frist ab, gelten diese Transaktionen als von ihm genehmigt.

Unbeschadet der obigen Bestimmungen kann nach einer Frist von einem Jahr nach Eingang oder ggf. nach Bereitstellung der besagten Auszüge oder Dokumente mittels elektronischer oder telematischer Mittel vom Kunden keine Klage in Bezug auf Transaktionen auf dem Kontokorrent oder den Inhalt von Kontoauszügen oder einem anderen Dokument, das sich auf eine Transaktion auf dem besagten Konto bezieht, erhoben oder Einspruch eingelegt werden. Die Frist wird um fünf Jahre für Kunden verlängert, wenn es sich um natürliche Personen oder gemeinnützige juristische Personen handelt, die dem Privatrecht unterstehen.

Verluste oder Schäden, die daraus resultieren, dass der Kunde nicht rechtzeitig gehandelt hat, trägt der Kunde.

Bestimmte Arten von Informationen, die von der Bank bereitgestellt werden, etwa der Wert der auf dem Konto gehaltenen Vermögenswerte, können auf Informationen von Drittanbietern basieren. In diesem Fall dienen diese Angaben nur zu Informationszwecken und können nicht als Bestätigung der Bank angesehen oder so ausgelegt werden, dass sie den wahren Wert des betreffenden Finanzinstrumentes widerspiegeln. Die Bank haftet daher nicht für die Qualität oder Relevanz der bereitgestellten Informationen.

Pictet & Cie (Europe) SA, succursale italiana

Jede Beschwerde über das Produkt oder das Verhalten des Herstellers kann direkt an die betreffende Person gerichtet werden.

Jede Beschwerde über das Verhalten der Person, die Sie berät oder das Produkt verkauft, muss zuerst an folgende Stelle gerichtet
werden:

Pictet & Cie (Europe) SA, Succursale italiana
Beschwerden
Corso Vittorio Emanuele II, 95
00128 Turin
Italien

Die Bank antwortet innerhalb von sechzig (60) Tagen auf alle vom Kunden beanstandeten Sachverhalte.

Nach Eingang der Beschwerde sendet die Bank dem Kunden innerhalb von zehn (10) Geschäftstagen ein Bestätigungsschreiben, es sei denn, die besagte Beschwerde wird innerhalb dieser Frist gelöst.

Die Bank informiert den Kunden in einem einstweiligen Antwortschreiben, wenn nicht alle Sachverhalte innerhalb von sechzig (60) Tagen nach Eingang der Beschwerde gelöst werden können.

Ist der Kunde mit der Antwort der Bank unzufrieden oder erhält er keine Antwort, hat er das Recht, sofern sich der Sachverhalt auf Bankdienstleistungen bezieht, seine Beschwerde an den Banking and Financial Arbitrator (ABF) zu senden. Das Recht auf Einspruch beim ABF kann nicht vom Kunden abbedungen und kann jederzeit ausgeübt werden, selbst wenn es Klauseln gibt, die die Weiterleitung von Streitfällen an andere Stellen zur aussergerichtlichen Einigung vorsehen. Informationen über die Arbeit des Arbitrators finden sich unter www.arbitratobancariofinanziario.it. Die Entscheidung des ABF hindert den Kunden nicht daran, ein Verfahren vor dem zuständigen Gericht einzuleiten.

Ist der Kunde mit der Antwort der Bank unzufrieden oder erhält er keine Antwort, hat er das Recht, sofern sich der Sachverhalt auf Anlagedienstleistungen bezieht, seine Beschwerde an den Arbitrator for Financial Disputes (ACF) zu senden. Das Recht auf Einspruch beim ACF kann nicht vom Kunden abbedungen und kann jederzeit ausgeübt werden, selbst wenn es Klauseln gibt, die die Weiterleitung von Streitfällen an andere Stellen zur aussergerichtlichen Einigung vorsehen. Informationen über die Arbeit des Arbitrators finden sich unter www.acf.consob.it. Die Entscheidung des ACF hindert den Kunden nicht daran, ein Verfahren vor dem zuständigen Gericht einzuleiten.

Bevor ein Verfahren vor Gericht angestrengt wird, muss ein Mediationsverfahren ordnungsgemäss eingeleitet worden sein. Der Kunde und die Bank können sich für die alternative Streitbeilegung (ADR) von Bank-, Finanz- und Unternehmensstreitigkeiten an die Conciliatore Bancario Finanziario Association oder eine vergleichbare Stelle wenden, die im vom italienischen Justizministerium geführten Verzeichnis aufgeführt ist. Das Verfahren vor dem ACF bzw. vor dem ABF erfüllt die Verpflichtung, ein Mediationsverfahren zu führen.

Einzelheiten über das Beschwerdeverfahren der Bank können auf Anfrage des Kunden bei der Bank angefordert werden.

Pictet & Cie (Europe) SA,
Niederlassung Deutschland 

Jede Beschwerde über das Produkt oder das Verhalten des Herstellers kann direkt an die betreffende Person gerichtet werden.

Jede Beschwerde über das Verhalten der Person, die Sie berät oder das Produkt verkauft, kann direkt an diese Person gerichtet werden. Der Kunde hat die folgenden aussergerichtlichen Möglichkeiten:

– Der Kunde kann eine Beschwerde an die Kontaktstelle der Bank richten, die in dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Bank angegeben ist. Die Bank antwortet in angemessener Weise auf Beschwerden, bei Zahlungsdiensteverträgen in schriftlicher Form (z. B. Schreiben, Fax oder E-Mail).

– Die Bank beteiligt sich am Streitbeilegungsverfahren der Verbraucherschlichtungsstelle „Ombudsmann der privaten Banken“ (www.bankenombudsmann.de). Hier hat der Kunde die Möglichkeit, sich an den Ombudsmann der privaten Banken zu wenden, um bei einem Streit mit der Bank eine Einigung zu erzielen. Wenn die Beschwerde einen Streit über einen Zahlungsdienstevertrag (§ 675f Bürgerliches Gesetzbuch) betrifft, Kunden, die keine Verbraucher sind, können sich ebenfalls an den Ombudsmann der privaten Banken wenden. Weitere Einzelheiten finden sich in der „Verfahrensordnung des Ombudsmanns der privaten Banken“, die auf Anfrage bereitgestellt oder im Internet heruntergeladen werden kann (www.bankenombudsmann.de). Die Beschwerde muss in Textform (z. B. per Post oder E-Mail) an das Büro des Ombudsmanns für private Banken eingereicht werden, Postfach 04 03 07, 10062 Berlin, Deutschland, E-Mail: schlichtung@bdb.de.

– Der Kunde hat ferner die Möglichkeit, sich jederzeit schriftlich oder zu Protokoll der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Strasse 108, 53117 Bonn, eutschland, über Verstösse der Bank gegen das Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG), gegen Absatz 675c bis 676c BGB oder Artikel 248 Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch (EGBGB) zu beschweren.

– Die Europäische Kommission hat eine Europäische Plattform für Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) eingerichtet unter http://ec.europa.eu/ consumers/odr/. Ein Verbraucher kann die OS-Plattform für die aussergerichtliche Beilegung eines Streits in Bezug auf Online-Verträgen mit einem in der EU niedergelassenen Unternehmen verwenden.

Confirm your selection
By clicking on “Continue”, you acknowledge that you will be redirected to the local website you selected for services available in your region. Please consult the legal notice for detailed local legal requirements applicable to your country. Or you may pursue your current visit by clicking on the “Cancel” button.